Anonyme Bestattung

Anonyme BestattungDie anonyme Bestattung ist eine immer mehr nachgefragte Beisetzungsart. Das hat sowohl finanzielle, wie auch praktische Gründe. Sie stellt unter anderem die kostengünstigste Beisetzungsform dar (auch Folgekosten für Verlängerung, Grabstein oder Grabpflege entfallen) und sie entbindet die Hinterbliebenen von der Pflicht das Grab zu pflegen.

Bei einer anonymen Beisetzung werden häufig Beisetzungstermin und Beisetzungsort nicht bekannt gegeben. Es fehlt somit ein Bezugspunkt für Hinterbliebene. Ist eine Urne oder Sarg erst einmal beigesetzt, ist eine spätere Umbettung nicht mehr möglich. Damit erklären sich die nächsten Angehörigen in Form einer schriftlichen „Anonymen Erklärung” einverstanden.

Alternativ zur anonymen Beisetzung bieten fast alle Friedhöfe pflegefreie Reihengräber (Rasengräber) an.

Pflegefreies Reihengrab (Erd- und Feuerbestattung)

Pflegefreie Reihengräber sind in der Regel Einzelgräber in einer besonderen Abteilung, deren Pflege ausschließlich der Friedhofsverwaltung obliegt.

Diese Abteilung wird einheitlich mit Rasen besät. Das Pflanzen von Blumen, Büschen oder Bäumen ist nicht erlaubt. Je nach Friedhof werden kleine, in den Boden eingelassene, Grabplatten zugelassen.

Eine Teilnahme der Angehörigen bei der Beisetzung ist möglich. Die Abteilungen und die Grabnummern sind bekannt. Eine pflegefreie Abteilung bietet allerdings nicht jeder Friedhof an. Wir informieren Sie gern auf welchen Friedhöfen diese Grabstellen angeboten werden.