Seebestattung

Sonnenuntergang am MeerDie Seebestattung ist eine besondere Art der Urnenbeisetzung, bei der man die sterblichen Überreste eines Verstorbenen der See übergibt. Es kann sowohl eine stille Seebestattung sowie eine Bestattung mit Angehörigen durchgeführt werden.

Bei einer Seebestattung entstehen keine Folgekosten (Grabpflege, Verlängerungsgebühr, Grabstein).

Während der Fahrt zur Versenkungsstelle wird die spezielle, wasserlösliche Seeurne meist im Salon des Schiffes aufbewart. An der Beisetzungsstelle angekommen, spricht der Kapitän ein paar Worte des Abschieds und übergibt nach seemännischem Brauch die Urne dem Meer. Die Angehörigen treten nun an die Reling und werfen nach altem Ritual der Urne einen letzten Blumengruß nach.

Der Kapitän ermittelt die Position der Urnenversenkung und macht eine Eintragung in das Schiffslogbuch. Die Angehörigen erhalten später einen Auszug aus diesem Logbuch durch ihr Bestattungsinstitut.

 

„Des Menschen Seele gleicht dem Wasser.
Vom Himmel kommt es, zum Himmel steigt es,
und wieder zur Erde muss es,
ewig wechselnd“

Johann Wolfgang von Goethe